Profil anzeigen

LN – Home@Herzogtum - Debatte um Verwendung von Impfresten

LN – Home@HerzogtumLN – Home@Herzogtum
LN – Home@Herzogtum
Liebe Leserinnen, liebe Leser, hallo Herzogtum,
in der vergangenen Woche ist bekannt geworden, dass Landrat Dr. Christoph Mager und 16 weitere Mitglieder der Kreisverwaltung bereits zwei Mal gegen Corona geimpft worden sind, obwohl sie vom Alter her noch gar nicht an der Reihe gewesen wären. Möglich geworden ist das durch so genannte Impfreste, die am Ende des Tages übrig geblieben sind und als verderblicher Stoff noch aufgebraucht werden mussten. Wer sollte von diesen Impfresten profitieren - und wer nicht? Darüber ist seitdem eine heftige Diskussion entbrannt. Am Dienstag muss sich der Landrat im Haupt- und Innenausschuss des Kreistages erklären.
Auch wenn ihm rechtlich nichts vorzuwerfen sein sollte - hat er moralisch richtig gehandelt? Und was hätten Sie an seiner Stelle gemacht? Schreiben Sie mir bitte eine E-Mail (hanno.hannes@ln-luebeck.de) mit Ihrer Meinung, die wir im Rahmen der Debatte gegebenenfalls auch veröffentlichen.
Ansonsten gab es auch noch andere spannende Themen im Lauenburgischen. Doch lesen sie selbst - und bleiben Sie gesund,
Ihr Hanno Hannes, Lokalchef Lauenburgische Nachrichten

Rubrik

Herzogtum Lauenburg: Landrat und 16 Mitarbeiter der Kreisverwaltung bereits gegen Corona geimpft
Impfungen im Herzogtum Lauenburg: Landrat stellt sich den Fragen der Kreispolitik
Corona-Impfung in Alt-Mölln: Wie werden die Reste verteilt?
Grundschulen im Herzogtum Lauenburg: Wechselunterricht ab dem 1. März
Nach Corona: Melina Waliczek (21) aus Mölln noch immer geschwächt
In Nusse und Berkenthin: Die ersten Störche sind da!
Messerattacke auf Friseurin in Lauenburg: Prozess gegen psychisch Kranken hat begonnen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.