Profil anzeigen

LN – Home@Herzogtum - Das Lauenburgische bietet kühle Alternativen für heiße Zeiten

Hallo Herzogtum, dies ist der zweite Newsletter "home@herzogtum", den Sie von Ihren Lübecker Nachrich
LN – Home@HerzogtumLN – Home@Herzogtum
LN – Home@Herzogtum
Hallo Herzogtum,
dies ist der zweite Newsletter “home@herzogtum”, den Sie von Ihren Lübecker Nachrichten bekommen. Und während ich diese Zeilen schreibe, geht mir dauernd ein alter Titel von Nina Hagen durch den Kopf. “Mir ist heiß”, gurrte die schräge Diva einst 1978. Ja, so geht es uns allen zur Zeit. Zum Glück haben wir im Lauenburgischen so viele Seen, dass sich niemand im Stau zwecks Abkühlung zur Ostsee quälen muss. Wir können sogar einigen Hamburgern eine sehr gute Alternative zu Timmendorf und Scharbeutz bieten, beispielsweise an der “Costa Güster” am Baggersee.
Und auch ohne Gewässer bietet das Lauenburgische mit seinen Hofcafés viele Ziele, die dazu einladen, den Geist zu entspannen und dem Körper ein leckeres Stück Torte zu spendieren. Wer sich an unserer Abstimmung über das beste Hofcafé beteiligt, kann sogar einen Gutschein gewinnen.
Sehr empfehlen kann ich Ihnen unseren Bericht über die Hunde, die ausgebildet werden, um tote Wildschweine zu finden, die sich mit der Afrikanischen Schweinepest angesteckt haben. Angesichts von Corona haben viele diese Gefahr längst verdrängt. Und zum Schluss wird in Ratzeburg eine unendliche Geschichte wiederbelebt, nämlich die Diskussion um das Parken am Markt. Der Bürgermeister will die Autos verbannen, alle anderen wollen weiter dort parken. Es kann allerdings sein, dass auch dieses Thema irgendwie mit der Hitze des Sommers zu tun hat …

Viel Spaß beim Lesen,

Ihr Hanno Hannes, Lokalchef Lauenburgische Nachrichten

Güster statt Ostsee: So voll war der Strand am Baggersee trotz Corona
Gegen Schweinepest: Erste Spürhunde-Staffel im Lauenburgischen in Ausbildung
Ratzeburgs Bürgermeister will Parken am Marktplatz verbieten
Der große LN-Gastro-Test: Die schönsten Hof-Cafés im Norden
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.