Profil anzeigen

LN – Home@Herzogtum - Ausgabe #12

Liebe Leserinnen, liebe Leser, hallo Herzogtum, am Sonntag hat die Diskussion um Stellenstreichungen
LN – Home@HerzogtumLN – Home@Herzogtum
LN – Home@Herzogtum
Liebe Leserinnen, liebe Leser, hallo Herzogtum,
am Sonntag hat die Diskussion um Stellenstreichungen im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg für einen echten Knaller gesorgt: Ulrich und Friederike Schwetasch, das Pastorenpaar aus Krummesse, sprechen von “Kontrolliertem Selbstmord der Kirchengemeinden”, wenn die Pläne umgesetzt werden. Sie selber gehören zu denjenigen, die demnächst in den Ruhestand gehen und deren Stellen nicht eins zu eins wiederbesetzt werden. Lesen Sie, ob die Pröpstin einen Ausweg aus der Abwärtsspirale weisen kann.
Zu Beginn der vergangenen Woche ist deutlich geworden, dass es um die Erweiterung des Schulzentrum in Büchen ein zähes Ringen gibt. Dass die Kosten für die Müllabfuhr steigen werden, ist ebenfalls keine gute Nachricht. Wer sich für Archäologie interessiert, sollte sich den Namen Duvensee merken. Dort holen junge Forscher immer wieder gut erhaltene Alltagsgegenstände aus der Steinzeit ins Licht des 21. Jahrhunderts.
Ein hoch umstrittenes Thema ist der Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann hält ihn für “unumkehrbar”. Zumindest wurden 13 Millionen Euro für den nächsten Schritt, die Planungen für den Neubau von Schleuse und Kanalbrücke in Witzeeze, in den Bundeshaushalt eingestellt.
Die Lauenburgische Gelehrtenschule in Ratzeburg ist - rechnet man ihre im 12. Jahrhundert gegründete Vorläuferschule dazu - eine der ältesten Schulen im deutschsprachigen Raum. Unter dem Namen “Gelehrtenschule” firmiert die Ratzeburger Bildungsanstalt auch schon seit 175 Jahren. Insofern ist es sehr schade, dass die Jubiläumsfeier Corona-bedingt klein ausfallen muss. Umso mehr lohnt ein Blick auf unsere Bildergalerie.
Kommunen wie Schwarzenbek, denen Corona die Gewerbesteuereinnahmen verhagelt hat, können auf Hilfe vom Land hoffen. Wie hoch diese Hilfe allerdings wirklich werden wird, ist unklar. Hier gilt das Prinzip Hoffnung. Und mit diesem Ansatz läßt sich auch der Bogen zu unserem ersten Thema schlagen, dem “kontrollierten Selbstmord der Kirchengemeinden”.
Viel Spaß beim Lesen - und bleiben Sie gesund,
Hanno Hannes, Lokalchef Lauenburgische Nachrichten

Rubrik

Krummesser Pastoren kritisieren Stellenstreichung: „Kontrollierter Selbstmord der Kirchengemeinden“
AWSH: Müllabfuhr in Stormarn und dem Herzogtum Lauenburg wird teurer
Ausgrabungen im Duvenseer Moor: Im Wohnzimmer des Steinzeit-Menschen
Brackmann: Neue Millionen für den Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals
175 Jahre Lauenburgische Gelehrtenschule in Ratzeburg
Corona-Hilfen: So viel Millionen kann es für die Gemeinden geben.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.