Profil anzeigen

Angst vor der zweiten Welle und der Traum vom Glück im Lauenburgischen

Hallo Herzogtum, heute Abend bekommen Sie, liebe Leserinnen und Leser, zum ersten Mal von Ihren Lüb
LN – Home@HerzogtumLN – Home@Herzogtum
LN – Home@Herzogtum

Hallo Herzogtum,

heute Abend bekommen Sie, liebe Leserinnen und Leser, zum ersten Mal von Ihren Lübecker Nachrichten den Newsletter “home@herzogtum”. Und weil Sie zuhause im Herzogtum sind, wollen wir Ihnen auf diesem Weg einmal in der Woche unsere spannendsten lokalen Geschichten präsentieren. Hintergründiges, Anrührendes und Informatives. Zum Beispiel die Chronik der ersten Corona-Welle im Lauenburgischen, ein Rückblick auf die Ereignisse der letzten fünf Monate im Kreis. Oder den anrührenden Bericht über junge Frauen aus aller Welt, die hier fleißig Deutsch lernen, damit sie im Lauenburgischen in der Pflege arbeiten können. Ein echtes Infopaket ist dagegen unsere Geschichte über die im ländlichen Zentralort Sandesneben geplanten Baugebiete und die damit verbundenen Diskussionen. Da darf natürlich auch die Sorge einer jungen Familie um einen Kita-Platz nicht fehlen, die im Herzogtum heimisch werden will.

Viel Spaß beim Lesen,

Ihr Hanno Hannes, Lokalchef Lauenburgische Nachrichten

Zweite Welle: Rückblick auf die erste Corona-Welle im Kreis Lauenburg
Pflegenotstand: Projekt „Deutsch als Zweitsprache“ in Mölln macht Migrantinnen fit für Gesundheitsberufe
Rasantes Wachstum: 100 neue Wohnungen für Sandesneben
Youtube-Stars:  „Fire and Farm“ filmt Trecker und Mähdrescher
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.